Darmkrebs-Früherkennung

Darmkrebs ist in Deutschland die zweithäufigste Krebserkrankung. Auch in der Rangliste der tödlich verlaufenden Krebserkrankungen liegt er an zweiter Stelle. Dabei entsteht er in etwa 90 Prozent aller Fälle aus zunächst gutartigen Polypen und würde bei deren rechtzeitiger Entfernung gar nicht ausbrechen.

In Zusammenarbeit mit der Felix Burda Stiftung setzen wir uns deshalb für eine konsequentere Nutzung der Darmkrebs-Früherkennung ein und bieten diese als Aktion zur Durchführung in Unternehmen an.

Die Ziele:
  • Frühzeitige Erkennung von Darmkrebs bzw. dessen problemlos heilbaren Vorstufen

  • Verhinderung von belastenden, einschneidenden Krebsbehandlungen und tödlichen Krankheitsverläufen

  • Erhöhung der Teilnahmequote an der Darmkrebsfrüherkennung durch mitarbeiternahe Durchführung im Unternehmen

  • Kosteneinsparung auch für das Unternehmen selbst: Untersuchungen zeigen eine Kosten-Nutzen-Relation von 1:6 und besser
  • Unsere Leistungen:
  • Kommunikationspaket für Unternehmen zur Durchführung der Aktion

  • Testdurchführung (immunologischer Stuhltest) über Postversand an kooperierendes Unternehmen

  • Beratung zum Testergebnis für die Teilnehmer auf Wunsch bei unseren Betriebsärzten möglich

  • Anonymisierte Auswertung der Aktion
  • BGM Experten

    Sie haben Fragen zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM)? Wir beantworten sie Ihnen!

     

    Shop

    B·A·D informiert

    Medien und Veranstaltungen rund um BGM.